Unsere Geschichte

 

Im Jahr 1896 als der Wald noch bis zum Dorfrand von Gräfelfing reichte und ca. 460 Menschen hier lebten, lies die damalige Schlossbrauerei Planegg die Waldschenke erbauen.

Sie stand seinerseits gegenüber dem heutigen Pschorrhof am Bahndamm direkt neben dem Bahnhof und nahm die Wochenendausflügler der Residenzstadt, die größtenteils mit der Bahn anreisten, gleich in Empfang.

Als erster Pächter zog der Lackl Schorsch ein und seine Nachfahren bewirtschafteten bis nach dem II. Weltkrieg das Haus. Daher stammt der Name "Lacklwirt". Die Wirtschaft entwickelte sich durch seine günstige Lage zu einem sehr beliebten Ausflugsziel und überflügelte als bald alle altansässigen Gasthäuser.

In der Inflationszeit erlebte das Haus dann noch einmal die große Blüte, weil es für die Städterer günstiger war, sich ins Grüne zu begeben als sich in der Stadt zu verlustieren.

Später ging das Lokal in den Besitz der Pschorr-Bräu-AG über. Als sich der allgemeine Wohlstand verbesserte und der Gardasee näher lag als der "Lacklwirt" wurde es ruhiger im Lokal. Im Jahr 1968 wurde der heutige Pschorrhof gegenüber dem alten "Lacklwirt" neu erbauzt und das alte Gebäude abgerissen.

Seit Mitte September 1998 ist nun der Pschorrhof unter der Leitung der Familie Langemann, die Ihre Gäste ganz nach der alten Tradition mit einer guten bayerischen Küche in einer gemütlichen Atmosphäre verwöhnen möchte.

Heute erwartet Sie im Pschorrhof eine saisonell-wechselnde Speisekarte, ein Biergarten mit tollem Spielplatz für die kleinen Gäste sowie eine Kegelbahn. Unsere Räumlichkeiten bieten für jede Feier egal ob Geburtstag, Hochzeit oder Weihnachtsfeier den richtigen Rahmen. Auch für Tagungen sind wir optimal mit Beamer, Flipcharts und TV-Video ausgestattet.

Joomla templates by a4joomla